Landarche – die ersten “Schritte”
Bild von Jukka Heinovirta auf unsplash

Landarche – die ersten “Schritte”

Diesen Blog mit Leben und vor allem Informationen zu füllen und “irgendwie” das “Projekt Landarche” vorzustellen, scheint wegen der innewohnenden Komplexität eine gewisse Herausforderung zu sein.
So habe ich mich entschieden, hier die “ersten, alten schriftlichen Gedanken” unsererseits bezüglich des Projektes einzustellen.

… ein Plan Gottes?

Wie oft fragen wir uns, wie und wo, mitunter wohin will Gott uns führen?
So gibt es Bereiche und Ebenen, die sich auf den geistlich-geistigen Bereich beziehen.
Doch haben wir uns gefragt, wie wir gerade in der aktuellen Zeit, bei dem uns umgebenden Zeitgeist, dies zielgerichtet und auch im Sinne Gottes am besten bewerkstelligen können?

Gibt es Zeichen für die “aktuelle, lebendige” Gemeinde Gottes?
Und wenn ja?, machen wir uns auf den Weg – ziehen wir es in Erwägung, erkennen wir und sind wir darüberhinaus “gehorsam” und auch “folgsam”??

Ist Gott an unserem geistigen Wohl und konsequenterweise auch an unserem leiblichen Wohl, unserem Auskommen in dieser Welt interessiert? ->
Hat Gott gar einen Plan mit uns und gibt es (wiedermals) ein “Handbuch”, eine “Bedienungsanleitung” für die aktuellen Herausforderungen?

Wenn wir das erkannt haben, wie auch die Zeichen der Zeit im Außen sehen – erhalten wir einen Impuls tätig zu werden?

Wie der Domain-Name schon verrät,
geht es um das Thema “Landarche”.

Einige mögen sich fragen, was sich dahinter verbergen mag – andere mögen bezüglich des Themas schon etwas bei Ellen G. White gelesen haben.
Doch wie wichtig erachten wir das Thema, die Einladung, die Herausforderung? (gar!),
wie weit oder groß ist der Wunsch, das Verlangen?, in dieser Richtung aktiv zu werden?

Diesen Impuls samt diversen Gedanken “ereilte” uns auch, die Schwestern und Brüder, welche mehr oder minder über diese Internet-Seite an die “Öffentlichkeit” gehen. Folgend wurden erste Gedanken und Überlegungen ausgetauscht und hin- und hergeschoben. Die Schriften/Bücher von Frau White studiert, wie auch die wertvolle Vortragsreihe von Paul Blumenthal mit großem Interesse “gesichtet” (Links werden bei Zeiten hier auf der Seite eingerichtet).

Schnell war die Begeisterung da, verstärkt und gefestigt, wie auch das Offensichtliche, über das Internet mit diesem Thema andere Menschen anzusprechen.

Früh fragten wir uns, ob “Otto-Normal-Verbraucher” die dazu nötigen Mittel und Ressourcen hat, erstrecht, wenn die Familien in den Städten und Ballungsräumen “zu Hause” sind …?
Anfänglich wirkten die Limitierungen, insbesondere monetärer Natur, wie eine Bremse –
doch diese wurde relativ schnell gelöst, auch und gerade mit dem Gedanken,
in die “adventistische Öffentlichkeit” zu gehen,
um Gemeinsamkeiten, Ressourcen, Talente und Gaben etc. zu eroieren.
Ziel ist es also, hier mit diesen Seiten, zum Einen heraus zu finden welches Potenzial da “schlummert”, wie zum Anderen dann eben diese “zu verbinden”.
So stellt sich Frage, wer sich

  • mit der Thematik ebenfalls befaßt
  • um dann, in der Folge Gleichgesinnte im Glauben und der Tat zu finden
  • das Suchen und Sammeln von Ideen
  • folgend das Zusammenführen und Austauschen von Potenzialen,
    auch über einzelne Projekte und Landarchen hinaus

Von daher möchten wir euch ansprechen und auch einladen, hier auf den Seiten,
eure Gedanken, Vorschläge, Bedenken, was auch immer,
zu teilen und an den Start zu bringen.
Wie gesagt, es geht nicht darum, daß die/der hier Schreibende ihr/sein Projekt realisieren möchte (als alleinige Insel).
Wir haben den Wunsch, daß sich möglichst viele Schwestern und Brüder hier finden, auf daß das Thema “Landarche” viral und real wird.

Jede Hilfe, Inspiration, Idee ist ergo herzlich Willkommen!
Mit bestem Dank im Voraus,
Ralf.

p.s.: Das für´s Erste, seid eingeladen und angesprochen, weitere Artikel und Seiten folgen – um so besser, wenn sie auf eurem “Echo” fußen …

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Kommentar verfassen