… lange ersehnt!

... von mir, zumindest unter diesem einen, kurzfristigen Aspekt, ist die Fortführung des folgenden Seminars nach der "Sommer-Pause", und zum Anderen, gemäß des Themas, der "Überschrift" ist es natürlich die andere, große Er-Wartung ... "Die Zeichen der Zeit" Am Ende dieses Vortrages von Christopher Kramp habe ich Antworten erhalten, dank des Fokusses den Christopher hier auf die Worte Jesu, bzw. seiner damaligen Taten und Reaktionen gelegt hat. Es ist eigentlich eine klare, wenn auch traurig machende Antwort, welche sich dort…

Weiterlesen … lange ersehnt!

Beten UND vorbereiten … für die Ernte.

... der Arbeiter wenig? Diesen kleinen "Auszug", dieses "Bild", diesen kleinen "Spiegel" aus der Bibel, hatten wir ja auch schon auf der Seite hier.Doch ja, sie sind da, die Arbeiter - und wir haben noch ein wenig (!?) zu tun:"Beten und arbeiten"Gerne nehme ich dazu den "alten" Clip aus der Bibel-Lektion von vor ein paar Wochen, die Worte von Horst Müller, welche hier so passend und eben auch ermutigend "daher kommen". Ein Mutmacher, ein Aufruf, eine Erinnerung, tiefe, wichtige und…

Weiterlesen Beten UND vorbereiten … für die Ernte.

Gedenkt an Lot´s Frau …??!

Es gibt diese Tage - Gott sei Dank - die mich erstaunt schmunzeln lassen ... und auch mehr! So war es gestern, gegen halb Zwölf, als ich eine Mail erhielt, von einer lieben Bekannten, einer Freundin, mit der ich oft über Gott und die Welt spreche - im wahren und tiefen Sinne des Wortes. So haben wir schon zwei, drei Vorträge/Predigten uns gemeinsam angeschaut und auch zwei Bücher von Frau White befinden sich seit Kurzem in ihrem "Fundus" ... Doch…

Weiterlesen Gedenkt an Lot´s Frau …??!

Das Leben auf dem Land

Wo wir zum Sabbat und auch etwas später einen Gottesdienst verfolgen können, in diesen Zeiten, ist den meisten mittlerweile bestens bekannt.Heute bringe ich mal an dieser Stelle etwas ähnliches, etwas, was irgendwie in mehrfacherweise wunderbar und befruchtend paßt - hier auf diesen Seiten und dem Blog. Doch schaut einfach mal in diesen Vortrag rein:https://www.youtube.com/watch?v=KUkkY99EV1IBesten Dank an die Gemeinde in Leonberg und an Olaf Schröer, auch weil er so nett war ...Nun, es sind in den zwei Tagen schon und erfreulicherweise…

Weiterlesen Das Leben auf dem Land

Jesus kommt noch lange nicht …

..., ja diesen Satz bekommt man derzeit auch öfter zu hören -in ganz unterschiedlichen Denominationen, jedoch auch in adventistischen Kreisen kursiert er, dieser Satz, "Jesus kommt noch lange nicht", wobei mir das jetzt so "semantisch" eher wie ein Oxymoron vorkommt ...und böse, wie vielleicht auch spitze Zungen, dann, in konsequenter, wie logischer Folge von so etwas wie "Etiketten-Schwindel" sprechen könnten ...??!!Ooops, bin ich wieder mal zu frech, zu direkt oder darf ich dieses Thema nicht ansprechen, weil ...?"Jesus kommt noch…

Weiterlesen Jesus kommt noch lange nicht …

Für Wen?

... und für wen nicht? Es kommen vereinzelte Nachfragen, manche sehr gezielt, für wen denn dieses "Projekt Landarche" sei? Nun, ich mag es womöglich schwammig ausgedrückt haben (auf der Homepage) oder ich habe dann doch die Grenzen zu weit gezogen. Doch wie "rein zufällig", sind die ersten Worte, welche ich heute gelesen habe, eine wunderbare Antwort, für die, welche fragen: "Für wen?" und genauso für die, die da fragen oder postulieren: "Für wen nicht!" Die "morgendlichen Worte" finden sich in…

Weiterlesen Für Wen?

Die Worte der vermeintlichen “Grundschülerin”

Ich, der ich auch keine drei Jahre in der Bibel "studiert" habe, der gerade mal 13 Monate in der örtlichen Gemeinde zu Gast bin, (und wahrscheinlich und mit einem großen Augenzwinkern auch noch aus der Gegend von Nazareth komme)finde die Worte der "Grundschülerin", welche da nur 3 Jahre die Schule besucht hat, sehr rund, stimmig, ausgewogen und in erstaunlicherweise extrem harmonisch, wie sie mit der Bibel "korrespondieren". Ich weiß um die Stimmen in der "Gemeinschaft", welche damit ihre Probleme haben;…

Weiterlesen Die Worte der vermeintlichen “Grundschülerin”

Der “Gleichnisse” Tiefe

Manchmal kommen mir etwas seltsam anmaßende Gedanken in den Kopf. Und diesmal hatte es mit einer Geschichte, mit etlichen Bildern zu tun, welche so in der Nachbetrachtung schon etwas von einem "Gleichnis" aufwiesen: Doch geben wir den Bildern, wie den Worten hier mal spontan Raum ... Ein besonderer Kaufmann Es begab sich so um die Zeit nach dem Jahr 1888 oder uch schon viel früher, da gab es einen Kaufmann mit erstaunlichen Vorzügen und Mitteln. Eben dieser unterschied sich aufs…

Weiterlesen Der “Gleichnisse” Tiefe