Lückentext

Bei meinem heutigen “Lese-Studium” durfte der Textmarker wieder reichlich arbeiten – und während er dies tat,
dachte ich mir, daß diese Textstellen es “verdient hätten”, hier und ansatzweise am Stück mal zu “erscheinen”.

Nun, das hört sich oder liest sich etwas ungewohnt und seltsam an – doch vielleicht findet ihr,
in den auszugsweisen Worten von Frau White,
den einen oder anderen Impuls …
oder mögt die Lücken füllen:

“Steh auf, nimm deine Matte und geh!” (Johannes 5,8 NLB)

… Ohne lang zu fragen, entschloß er sich, der Aufforderung von Christus zu folgen …
… Der Mann hätte dem Zweifel nachgeben … können. …
Sobald er danach handelte, erhielt er die notwendige Kraft. …

… Unser Innerstes ist gelähmt.
… Viele Menschen werden sich ihre Hilflosigkeit bewußt
und sehnen sich nach einem geistlichen Leben, das in Einklang mit Gott bringt. …
… Er lädt dich ein, in Gesundheit und Frieden aufzustehen.
Warte nicht, bis du spürst, daß du gesund bist!  Glaube seinem Wort, und es wird erfüllt.
Übergib deinen Willen an Christus!
Entschließe dich, ihm zu dienen! Sobald du auf sein Wort handelst, wirst du Kraft erhalten. …
… Christus kann und möchte dich befreien …
Er will den Gefangenen, der durch Schwachheit, Unglück und die Ketten der Sünde gebunden ist, frei machen. …

… Er richtete sich mit Freuden auf und schaute sich nach dem Mann um, der ihn geheilt hatte. …
… Mit sicherem Schritt zog er seines Weges, lobte Gott und freute sich über seine neugewonnene Kraft. …

… Trotzdem empfand er keine Gewissensbisse, weil er ja nur der Aufforderung des Einen,
der solch eine göttliche Kraft besaß, gehorcht hatte.”
(Der Sieg der Liebe, Kapitel 21)

Mögen wir der oder den vielen Aufforderungen, Einladungen und Verheißungen folgen,
ohne Geweissenbisse, Zweifel, um der Kraft des Herrn “Raum” zu geben …

Liebe Grüße und gutes Gelingen,
Ralf.

Schreibe einen Kommentar